Erst schreiben, dann recherchieren.

So passiert es leider immer wieder. Irgendjemand fängt an einen glaubhaft erscheinenden Beitrag in facebook zu schreiben und alle steigen drauf ein. Steht ja so im internet. Muss ja stimmen. Das der Wahrheitsgehalt sorgfältig recherchiert werden sollte bevor man die Inhalte einfach so hinnimmt und selbst etwas schreibt, ist in der schnelllebigen Zeit des internet verpönt. So wird etwas was man früher „Scheisshausparole“ nannte zu einer echten Nachricht gepusht. In diesem Fall jetzt geht es um die Bildrechte die man bei whatsapp automatisch aufgibt und das alles böse sei dort. Da ist soviel Unsinn und Blödsinn geschrieben worden, das es übertrieben wäre es gefährliches Halbwissen zu nennen.

Es  hat Christop Kappes alles notwendige dazu geschrieben und erklärt, so das ich dem nicht Mehr hinzufügen kann und nur noch darauf verweisen möchte. Bitte lest euch den Beitrag von ihm durch wenn ihr einen Blog betreibt oder sonst wo schreibt. Er hat so Recht.

Flattr this!